Landestypisches

 

Die Aucklander

Die Einwohner der Metropole heben sich von den Bewohnern des restlichen Landes ab. Ihr Lebensstil unterscheidet sich angeblich stark von dem der restlichen Neuseeländer. Aus solchen Anschuldigungen sind einige Wortspiele entstanden. Die Aucklander selbst bezeichnen den Rest der Neuseeländer als Hillbillies, was ungefähr mit dem deutsch Wort Hinterwäldler zu vergleichen ist.

 

Die anderen Neuseeländer hingegen sagen über das Land, dass es erst unter den Bombay Hills beginnt und somit Auckland nicht dazu gehört. Zudem bezeichnen sie die Aucklander als "Jafa" (Just another fucking Aucklander) dieses wurde inzwischen aber schon von manchen umgedichtet in "Just another friendly Aucklander". Die Rivalität bleibt aber bestehen und ist gelegentlich zu spüren. Jedoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass es in jedem Land ein gewisser Unterschied zwischen Bewohnern von Großstädten und Dorfbewohnern gibt.

 

Essen

Aufgrund der vielen Einwanderer werden in Neuseeland sehr viele verschiedene Speisen angeboten. Besonders gern werden Lamm, Rind und Schwein gegessen, aber auch einheimische Fischsorten sind sehr beliebt. In den Restaurants findet sich Speisen aus allen verschiedenen Ländern, die die Einwanderer in das Land mitgebracht haben. Vom italienischen Restaurant bis hin zum japanischen Sushirestaurant kann man hier alles finden.

 

Sprache

In Neuseeland hat sowohl Englisch als auch Maori den Status einer Amtssprache. Maori sprechen dabei nur noch wenig Leute, aber es wird inzwischen wieder - auch an den öffentlichen Schulen - gefördert.

 

Das Englisch, das in Neuseeland gesprochen wird, ähnelt am ehesten dem australischen Englisch. Jedoch gibt es auch bei manchen Vokalbetonungen einen Unterschied. Zudem kommen einige Wörter aus der Sprache der Maori und sind somit nur in Neuseeland verständlich.

 

 

Sprachreise Neuseeland

Neuseelands Sprache und Kultur kennen lernen auf einer Sprachreise nach Auckland.